Unterrichtsmaterial „Nachrichtensendungen verstehen und selbst erstellen“

Erstellt am: 10.03.2015
Beschreibung

Die Unterrichtsmaterialreihe »Medien in die Schule« legt den Fokus auf die Aspekte des Jugendmedienschutzes und der Internetsicherheit, aber auch auf die produktiven Aspekte des »Mitmachnetzes«. Sie unterstützt Lehrende dabei, Jugendliche bei der kompetenten Nutzung ihrer Leitmedien zu begleiten, für Gefahrenaspekte zu sensibilisieren, ihnen Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln und sie zu animieren, Medien kreativ für die eigenen Zwecke zu nutzen.

Nachrichtensendungen sind ein – auch bei Jugendlichen – akzeptierter Informationsvermittler. Sie geben meist in sehr nüchterner Form einen Überblick über das, was wir als Zuschauer wissen sollten, jedenfalls nach der Auffassung der Redaktion, die die Nachrichten zusammengestellt hat. Gerade weil Nachrichten in einer objektiven Weise daherkommen, ist es zu ihrem Verständnis und ihrer Einordnung für Kinder und Jugendliche wichtig, einen Einblick in die Produktionsbedingungen zu erhalten.

Ziel der Unterrichtseinheit ist es, Schüler_innen eine intensive Auseinandersetzung mit Nachrichtenformaten und deren Inhalten zu ermöglichen. Dabei werden vor allem Aspekte der Inhaltsanalyse und das Verstehen von Funktions- und Arbeitsweisen einer Nachrichtenproduktion berücksichtigt. Nicht zuletzt kann dieses Verständnis durch die eigenständige Gestaltung eines Nachrichtenformats praktisch erfahrbar und nachvollziehbar gemacht werden.

Die Unterrichtseinheit ist in drei Module unterteilt.
Modul 1 thematisiert unterschiedliche Funktionen von Fernsehen und vermittelt Merkmale und Funktionen von Nachrichtensendungen, die in einem praktischen Vergleich von zwei Nachrichtensendungen gefestigt und diskutiert werden.
Modul 2 zeigt die Entstehung einer Nachrichtensendung mit Informationssammlung, -auswahl und Recherche auf und leitet im praktischen Teil die Durchführung einer Redaktionskonferenz an.
In Modul 3 wird eine eigene Nachrichtensendung produziert. Dabei wird grundlegend in die Kameratechnik eingeführt, ein Studio eingerichtet und die in Modul 2 erstellten Rechercheergebnisse werden noch einmal aufbereitet. Final wird die Nachrichtensendung produziert, bei Bedarf geschnitten und präsentiert.

Ausgewählte Beispiele zur methodischen Vielfalt in dieser Unterrichtseinheit:

  • Mindmaperstellung (z.B. Übersicht zu Fernsehformaten und deren Funktion)
  • Internetrecherche (z.B. zur gesellschaftlichen Funktion von Nachrichtensendungen)
  • Kartenabfrage und Clusterung
  • Kleingruppenarbeit (zur Recherche von Themen)
Kommentare
Zu diesem Dokument wurden noch keine Kommentare verfasst.
Bewertung
(1)
öffentlich
Dieses Dokument ist öffentlich für alle Nutzer verfügbar.
Downloads
Das Dokument wurde 5 Mal herunter geladen.
Link öffnen
Download starten
Weiterempfehlen